Lackstammtisch 09/2011

Lackstammtisch der NIL am 6. September 2011 - ein Kurzbericht

Am 6.9.2011 trafen sich 16 Mitglieder des Kernteams der NIL im Arotel um zukünftige und gegenwärtige Themen zu besprechen und die eine oder andere Maßnahme zu beschließen.

- Als besonders brisanter Punkt kristallisierte sich das Vorhaben „Themenbezogener Lackstammtisch“ heraus. Bei diesen Veranstaltungen in 2012 - bei denen jeder für sein leibliches Wohl selbst zu sorgen hat! - sollen nach einem Einführungsreferat aktuelle Themen diskutiert werden. Es sind aber auch Besichtigungen von Firmen oder Instituten denkbar. - Herrn Paul Ziereis von Grace bot ein Referat eines Experten mit anschließender Diskussion zum Thema: „Probleme mit REACH in kleineren und mittelständischen Unternehmen“ an. Herr Olaf Seidel hat sich bereit erklärt die Moderation an diesem Abend zu übernehmen. Ein Termin für die Veranstaltung wurde noch nicht festgelegt. - Herr Dr. Jens Helbig von der GEORG-SIMON-OHM Hochschule in Nürnberg stellte die Besichtigung des Kompetenzzentrum Analytik, Nano- und Materialtechnik (KAM) mit Führung durch das Institut und einen Fachvortrag über Nanotechnologie in Aussicht. Die Veranstaltung könnte im Juni 2012 stattfinden. - Weitere Themen wurden angesprochen, jedoch nicht im Detail erörtert.

Weitere Besprechungspunkte waren:

- Die Vorstellung der NIL auf dem Netzwerktag des CCB Chemie-Cluster Bayern am 13.10.2011 in der Sky Lounge in München. Herr Jürgen Kiroff wird als NIL-Sprecher und Repräsentant diese Aufgabe übernehmen und der NIL ein Roll Up zu Präsentationszwecken sponsern - Vielen Dank! - Vorstellung des NIL Infoprospekts, der freundlicherweise vom TORSO-VERLAG gespendet wurde. Dieser ist zwischenzeitlich gedruckt und steht auch in digitaler Form als Download zu Verfügung.

NIL Infoprospekt

Die Lacktreffs 2012 sowie mögliche Termine und Gastgeber wurden besprochen. Der erste Lacktreff 2012 findet am Dienstag, den 17. April statt. Die Firma Nordmann, Rassmann (NRC) hat sich begrüßenswerter Weise bereit erklärt ihn auszurichten. Die Themen und Referenten werden in der offiziellen Einladung bekannt gegeben.

Der Stammtischabend des Kernteams (derzeit offiziell 34 Mitwirkende) fand den Abschluss in geselliger Runde mit gänzlich unchemischen Themen. Wer beim Kernteam der NIL mitwirken möchte, kann sich über die Website anmelden und ist herzlich willkommen.


Lackstammtisch 02/2012

NIL-Kernteamsitzung am 14. Februar 2012 in Nürnberg-Eibach

Bassermann entsandte zwei Mitarbeiter zur Fortbildung zu Kiroff Farben Technik (FKT), die dort mit dem "Know How" von FKT zwei Pigmentpräparationen herstellten, welche anschließend bei Netzsch mit neuester Mahltechnik intensiv dispergiert wurden. Die beiden Präparationen auf Basis Bleiantimonat und Miloriblau dienen zur orginalgetreuen Restaurierung von Voisin-Oldtimern. Es wurde diskutiert, ob diese Art der praktischen Fortbildung innerhalb der NIL sowie vom Chemie-Cluster propagiert werden soll bzw. Anklang finden könnte.

Auf der NIL-Website gibt es einen Link "Rohstoff-Anfrage", wo Kleinmengen nachgefragt werden können, die in dieser Quantität nicht vom Hersteller oder den autorisierten Händlern zu erhalten sind. Dieses Angebot soll propagiert werden und könnte bei Bedarf auch vom Chemie-Cluster übernommen werden.

Der Chemie-Cluster wird am 10. Mai in Augsburg zusammen mit der dortigen FH eine Veranstaltung "Chemie trifft Bau" mit Referaten und Workshops durchführen. Im Vordergrund steht der Innenausbau mit den Schwerpunkten Farben, Lacke, Klebstoffe und Schäume. Diese Veranstaltung soll auch von der NIL beworben werden.

Es neuesten Aktivitäten des Chemie-Clusters Bayern wurden ausführlich vorgestellt, wie die Aktivitäten in China (die größte Bank Chinas, die ICBC, ist jetzt Mitglied des Chemie-Clusters Bayern!) oder die Transatlantische Partnerschaft.

Der Chemie-Cluster hat im "Glashüttenprojekt" für die mittelständisch geprägte Industrie ein Energieeinkaufskonzept entwickelt, das signifikante Kosteneinsparungen brachte. Diese Aktivität sollen kurz auf der NIL-Veranstaltung am 17. April vorgestellt werden. In diesem Zusammenhang tauchte den Gedanken wieder auf, einen Themenstammtisch über Energieeinsparung abzuhalten. Wenn das Echo auf das Energiethema positiv ist, soll ein entsprechender Stammtisch organisiert werden.

Am 18. oder 25. September ist eine "Nanoveranstaltung" mit Besichtigung bei der KAM der Georg-Simon-Ohm-HS in Nürnberg vorgesehen. Die Personenzahl für eine sinnvolle Führung ist allerdings limitiert. Anschließend würden mehrere Referate mit Diskussion gehalten werden. Es wäre sicher sinnvoll, die NIL-"Mitglieder" vorher nach ihren Wünschen zu fragen. Die Veranstaltung könnte um 18:00 Uhr beginnen und insgesamt etwa 2,5 h dauern.

Es wurde ein Austausch mit der Neue Materialien Bayreuth (NMB) angesprochen. Die NMB organisiert zusammen mit dem VDI regelmäßig Vorträge über verschiedene, meist materialbezogene Themen. Der letzte Vortrag ging über OLEDs von Osram. Der nächste wird am 06. März von Dorfner-ANZAPLAN über seltene Erden sein.


Lackstammtisch 06/2011

Lackstammtisch des Kernteams der Nürnberger Interessengemeinschaft Lack am 07. Juni 2011 in Nürnberg

Es trafen sich 2 Vertreter des Chemie-Clusters Bayern (CCB) und 10 Mitglieder des Kernteams der Nürnberger Interessengemeinschaft Lack (NIL) um die Kooperation zwischen dem CCB und der NIL sowie die weiteren Aktivitäten der NIL zu erörtern.

Die chemische Industrie in Bayern umfasst ca. 350 Unternehmen mit ca. 60.000 Mitarbeitern. Sie macht einen Umsatz von etwa 17 Mrd. € und hat einen Exportanteil von etwa 52%! Der CCB ist fest in diesem Industriezweig verankert und bietet zahlreiche Management Dienstleistungen an, wie die Vermittlung von F&E-Partnerschaften oder Projektentwicklungen. Von großer Bedeutung ist auch die Entwicklung von regionalen Innovationsnetzwerken, wie das in Straubing für nachwachsende Rohstoffe oder in Regen für Glastechnologie. Zunehmendes Gewicht bekommt die internationale Vernetzung des CCB mit ähnlichen Institutionen und Firmen in anderen Ländern Europas aber auch in China und Russland. Die Vertreter des CCB haben ihre Aktivitäten eingehend vorgestellt und mehrere interessante Kooperationsmöglichkeiten aufgezeigt, die ausführlich besprochen wurden und in Zukunft zum Tragen kommen könnten.

Ein Teilnehmer gab eine Einführung in die Tätigkeiten des SES. Es handelt sich um eine Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit und eine gemeinnützige GmbH. Darin sind mehr als 9.000 Senior Experten im "aktiven" Ruhestand ehrenamtlich tätig und leisten weltweit Hilfe zur Selbsthilfe. Sie stehen mit ihrem Fachwissen aus über 50 Branchen insbesondere kleineren und mittleren Industrie- und Handwerksbetrieben im In- und Ausland, sowie Organisationen oder Kommunen mit Rat und Tat zur Verfügung. Auch hier wurde diskutiert, ob es einen gegenseitigen Nutzen geben könnte.

Die Zusammenarbeit mit dem VILF wurde ebenfalls angesprochen und von allen für gut geheißen.

Der nächste Lacktreff wird Ende Oktober / Anfang November stattfinden. Der Gastgeber und das Thema stehen fest, die Einladungen werden voraussichtlich im August verschickt. Das nächste Treffen des Kernteams ist für Dienstag, den 06. September, vorgesehen.


Weitere Beiträge ...