jaekle logo1



CSC JÄKLECHEMIE GmbH & Co. KG

Matthiasstraße 10-12
90431 Nürnberg / Deutschland

Tel.: +49 (0) 911 32 64 6-150
Fax: +49 (0) 911 32 64 6-160

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.csc-jaekle.de

Kontaktdaten Ansprechpartner

Frau Katja König
Anwendungstechnik Geschäftsbereich Farbe + Lack
Tel. 0911 32646104
Fax 0911 32646160
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Herr Fred Zeise
Aussendienst Geschäftsbereich Farbe + Lack
Tel. 0911 32646144
Fax 0911 32646160
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Chemikalien sind unser Handwerk

  • Abfüllung
  • Beschaffung
  • Lagerhaltung
  • Entsorgung
  • Kundenberatung
  • Logistik
  • Zubereitung
  • Vermarktung

Zusammenarbeit

  • Produkt- und Marktentwicklung gemeinsam mit unseren Lieferanten
  • Distribution
  • Beratung
  • Service Leistung für unsere Kunden
  • Qualität
  • Innovation
  • Flexibilität u. Erfahrung in unseren Geschäftsprozessen

Historie

01.04.1886 Gründung durch den Apotheker Wilhelm Jäkle in Nürnberg.

1910 Übernahme durch den Mitarbeiter Max Pickel.
1936 Sohn Hans Pickel folgt nach (Tod im 2. Weltkrieg 1941).
1941 Frau Luise Pickel (mit Tochter Hildegard Pickel) führt alleine.
1945-1959 Luise und Robert Kempf (2. Heirat) bauen wieder auf.
1959 Robert Kempf stirbt unerwartet – Luise Kempf übernimmt die Firma und bestellt Werner Weißbarth zum Geschäftsführer.
1966 Erster Vertriebsvertrag für Lackrohstoffe mit der Bayer AG.
1970 Mitgliedschaft in der PENTA.
1972 Günter Späth (Schwiegersohn) wird Mitglied der Geschäftsleitung.
1971-1985 Umzug in das heutige Firmengelände Matthiasstraße (1974), Beteiligungen an Firmen in München (1971) u. Hamburg (1974) Erwerb von Firmen in Bayreuth (1978 u. 1983) u. Nürnberg(1985).
1977-1979 Bau der modernsten Abfüllanlagen für Säuren und Laugen.
1986 Jubiläum 100 Jahre Jäklechemie im hist. Rathaussaahl der Stadt Günter Späth übernimmt die alleinige Führung.
1990-1996 Ausbau des Standortes Nürnberg (Investitionssumme: 33,2 Mio.€).
1998 Robert Späth (Sohn von G. Späth) wird zweiter Geschäftsführer.
2000/2001 Integration von Christensen, Schwartz & Co., Hamburg. Ausweitung des Spezialitätenvertriebs auf den Raum D, A, CH.
2002 Ausweitung des Vertriebsgebietes auf Tschechien und Ungarn.
Gründung der CSC JÄKLEKÉMIA Hungaria Kereskedelmi Kft.
2003 Logistik für Farb- u. Lackrohstoffe in Skandinavien.
2004 Stärkung durch Mittelstandsverbund: CG Chemie Hannover wird Gesellschafter der CSC JÄKLECHEMIE.
2005 Ausweitung des Außenhandels (Im- u. Export) Konsul Günter Späth scheidet aus der Geschäftsführung aus. Herr Bernd Kurth tritt in die Geschäftsführung ein.
2006 Kauf eines Chemiehändlers in Budapest und Integration in die CSC JÄKLEKÉMIA Hungaria Kereskedelmi Kft.
2008 Gründung der CSC JÄKLECHEMIE Czech s. r. o. in Prag.
2007-2009 Neubau und Erweiterung des Abfüllbetriebes für Flüssigkeiten mit neuer Anlage für Lebensmittelzusatzstoffe und USP-Ware.