NIL auf der ECS 2019

ECS 2019 Logo

Sehr geehrte Damen und Herrn,
liebe Freunde der NIL,

Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Freunde der NIL, vom 19.03.2019 bis 21.03.2019 findet die European Coatings Show (ECS) in Nürnberg statt.

Auch dieses Jahr ist die NIL gemeinsam mit dem Chemie Cluster Bayern, mit einem 30 qm Messestand in Halle 5 (425) dabei. Waren wir bereits 2017 „Weiß – Blau“ aufgestellt, läuft unsere Präsentation dieses Jahr unter dem Motto: „Bayerisch – Österreichischer Lacktreff“.

Mit Bayrischer Brotzeit und Österreichischer Jausen serviert von unserem weiblichen Team, bieten wir die Grundlage zu einem zünftigen Ratsch.

Wir freuen uns, unseren Österreichischen Lack- und Farbenherstellern am Stand einen Treffpunkt zu bieten zur möglichen Gründung einer eigenen Kooperation NIL/VILf Österreich.

Wir schlagen vor, einstweilen ein zweijähriges Treffen auf oder am Rande der ECS zu vereinbaren, aus dem dann langfristig mehr Veranstaltungen erwachsen können.

Die Gemeinsamkeiten Österreichischer KMU´s mit unseren Bayerischen zwingen förmlich zur Zusammenarbeit.

Das ganze Team der NIL freut sich auf Ihre Mitwirkung und Ihren Besuch!

Viele Grüße

Ihr Lackschorsch - NIL-Sprecher


European Chemistry Partnering

EuropeanChemistryPartnering

Einladung zum 3rd European Chemistry Partnerring am 26. Februar 2019 in Frankfurt

Auch unsere Branche lebt von der permanenten Innovation und im weltweiten Wettbewerb ist sie heute notwendiger als je zuvor. Dabei gilt es auch einmal über den Tellerrand zu schauen, um zu sehen was andere machen. Eine exzellente Gelegenheit sich einen Überblick über die Trends und die Forschungsschwerpunkte in der chemischen Industrie und ihren Anwenderbranchen zu verschaffen, ist das European Chemistry Partnerring, das am 26. Februar 2019 bereits zum dritten Mal stattfindet. Ein zentraler Punkt sind wieder die Partnerring-Gespräche. Diese können die Teilnehmer bereits im Vorfeld über eine internetbasierte Software vereinbaren. Zusätzlich können Unternehmer ihre Innovationen in Kurzvorträgen bzw. Pitches präsentieren. Workshops, eine Ausstellung und ausgiebige Möglichkeiten zum Netzwerken runden den Tag ab.

Die Teilnehmer kommen aus sehr unterschiedlichen Bereichen der Chemie. Sie reichen von der Nano- und Biotechnologie über das Ingenieurwesen bis zur Digitalisierung und Software. Dabei ist die klassische chemische Industrie der Basis-, Spezial- und Feinchemie genauso vertreten wie die weiterverarbeitende Industrie oder die Hersteller von Konsum- und Industriegütern. Geschäftsführer, Technik- und Forschungsvorstände, Geschäftsentwickler, Laborleiter, Leiter von Geschäftseinheiten und Geschäftsbereichen sind genauso vertreten wie Business Angels, Family Offices, Corporate-Venture-Gesellschaften der Chemie sowie internationale Venture-Capital-Investoren. Viele Startups nutzen das ECP zum Anbahnung von Industrie- und Investorengesprächen. Beim 3rd ECP werden über 1.000 Entscheider aus über 40 Nationen und über 2.000 Partnerringgespräche erwartet. Weitere Informationen - auch über die erfolgreichen vergangenen ECPs - finden Sie unter www.european-chemistry-partnering.com

Die Veranstaltung findet im Kap Europa (etwa 10 min zu Fuß von Hauptbahnhof) statt.

Dieses Event ist natürlich nicht kostenlos, aber für die Freunde der NIL gibt es einen 25% Rabatt auf das Ticket. Der Promotion Code für das 3rd ECP ist: 3rdECP_NIL-KTQN7DPY Nach Eingabe des Codes können die rabattierten Tickets geordert werden. Bitte nehmen Sie die Registrierung aus organisatorischen Gründen zeitnah vor. Die ermäßigten Tickets werden folgendermaßen bestellt. 1. Rufen Sie die Seite www.european-chemistry-partnering.com/registration auf 2. Scrollen Sie runter bis zum Button "Click here to enter a promotion code" und geben Sie Ihren Promotioncode ein. 3. Wählen Sie das entsprechende Ticket aus den grünhinterlegten Kategorien 2. Klicken Sie auf "Next Step" 3. Geben Sie die Teilnehmerdaten an.


Nachlese - Lacktreff der NIL am 15. November 2018

Mit nur 74 Teilnehmern war der Lacktreff sehr schlecht besucht. An Inhalten oder der Lokation hat es keinesfalls gelegen - eher an diversen Meetings die einige unserer Stammgäste zur Abwesenheit zwangen.

In jedem Fall waren die Vorträge unseres Gastgebers Azelis aktuell und hochinteressant! Marcel Meeuwisse stellte spannend und mit Oranje-Scharm, neuartige ölmodifizierte Acryl Mehrphasendispersionen vor, die versprechen die positiven Eigenschaften von Acryldispersionen und Alkydharzen in sich zu vereinen, ganz ohne Sikkativierung!

Die Sikkativierung aber, zeigte Bernhard Hirschmann mit Österreicher Schmäh, verliert ihren Schrecken der CMR Cat 1B Einstufung mit "next generation" Allnex Trockenstoffen und gibt der Klasse der Oxidativ härtenden Bindemittel neues Leben.

Frau Susanne Csonga, Azelis moderierte gemeinsam mit dem Lackschorsch kurzweilig durch den Abend.

Das obligatorische Winkler Bier versprachen sowohl unsere Alpenländischen als auch unsere orangen Freunde, sich schmecken zu lassen. In gelungenen "Josef Sammüler" - Ambiente mit Schmankerln von unserem Sammüller-Koch "Hubi" wurden Kontakte geknüpft und Ideen zu Netzen gesponnen.

Unter den Gästen waren auch Herr Ministerialdirektor Hans-Joachim Heusler, Geschäftsführer Bayern International GmbH und Ernst Häring, ehem. Leiter Forschung und Entwicklung der Akzo Nobel Deco GmbH in Köln.

Beide Herren und der Gastgeber waren Beeindruckt von unserem Lacktreff.

Downloads - Vorträge:

NEXT GENERATION COBALT FREE DRIER
Novel Oil-Modified Acrylic Multi-Domain Dispersions